Konfiguration

Zurück zur Übersicht

Amazon Seller Central

Damit Sie das Plugin mit dem Amazon Seller Central (Kurz: ASC) kommunizieren lassen können, müssen Sie die Zugangsdaten (Credentials) in der Konfiguration hinterlegen.

Loggen Sie sich nun in Ihren Amazon Seller Account ein » https://sellercentral.amazon.de/

Login Konfiguration

Bevor Sie die Zugangsdaten an Ihr Shopsystem übergeben können, müssen Sie zunächst ein Login als App im ASC einrichten.

MWS Access Key kopieren

Region Auswahl

Weltweit gibt es verschiedene Amazon Serverfarmen wie z.B. in Australien, Japan, USA, England und Europa. Je nachdem wo Sie Ihr Händlerkonto registriert haben, müssen Sie die Region darauf einstellen. Im Plugin haben wir aufgrund der erfolgreichen Vermarktung von Shopware auf dem englischen und amerikanischen Markt, diese Regionen inzwischen ebenfalls angebunden. Wenn Sie als EU Händler in UK oder US verkaufen - ist Ihre Region trotzdem Europa und wird in EUR faktoriert.

Europäische Kunden, die nicht mit Euro zahlen sondern z.B. Dänische Krone, Slotti usw. werden über die Multicurrency Umrechnung fakturiert.

Wenn Sie jedoch auch wirtschaftlich in UK oder US ansässig sind, können Sie dort ein weiteres Händlerkonto registrieren. Dort werden Sie dann in GBP bzw. USD fakturiert. Dies ist nicht damit zu verwechseln, in welcher Währung Ihr Kunde im Shop bezahlen möchte. Dazu schauen Sie sich gerne das Thema Multicurrency in der Dokumentation an.

Instant Payment Notification

Bevor Ihre Integration von Amazon Pay voll einsatzbereit ist, müssen Sie noch die IPN URL hinterlegen. Die IPN ist die Echtzeit-Schnittstelle zu Ihrem Online Shop. Sie dient der Kommunikation zwischen dem ASC und dem Plugin. Deshalb geben Sie auch die exakte URL zum Controller des Plugins an.

https://www.MyShop.de/AmazonPay/order

Wenn Sie einen Testshop unter einer anderen Domain oder Subverzeichnis führen, können Sie im Sandbox Modus dauerhaft eine andere URL hinterlegen! z.B.: dev.MyShop.de/AmazonPay/order

Wichtig ist, dass diese URL jederzeit direkt angesprochen werden kann und nicht durch einen .htaccess Schutz blockiert wird. Wenn man die URL selbst direkt aufruft haben wir eine fiktive Fehlermeldung vorgesehen. Diese erscheint, weil der erwartete HEADER im Aufruf nicht enthalten ist:

Service Temporarily Unavailable » Ist kein Plugin Fehler.

Zum Einrichten der IPN gehen Sie in das Seller Central. Im Dropdown müssen Sie beide Betriebsmodis konfigurieren:

Sie finden sowohl unter der Produktionsansicht (LIVE Modus), als auch unter der Sandbox Ansicht unterhalb der Anmeldedaten für Amazon Pay und Login mit Amazon die IPN-Einstellungen. Der Vorgang ist für beide Varianten gleich.