Version 9.0.1

{note} Mit dieser Version erreicht das Amazon Pay Plugin eine neue Major Version. Ab September 2019 wird eine neue Zahlungsdiensterichtlinie (Kurz: PSD2) gültig, die zur Regulierung von Zahlungsdiensten im gesamten Europäischen Wirtschaftsraum umgesetzt werden muss. Damit ist dieses Update ein wichtiges muss Update für jeden Shopbetreiber. Um die Anforderung an PSD2 umzusetzen hat Amazon rechtszeitig alle technische Maßnahmen auf den Weg gebracht. Details dazu finden Sie auf der Webseite von Amazon Pay. Sollten Sie noch Fragen zu "PSD2" haben, wenden Sie sich gerne an Ihren Amazon Pay Berater.

Major Update

Die Version 9.0.1 des Amazon Pay Plugin für Shopware setzt neben den Anforderungen zur PSD2 auch weitere Tickets um. Die Änderungen im Plugin sind so umfangreich das wir neben dem PSD2 Release (Version 9.0.0) - direkt eine Version 9.0.1 veröffentlichen. Die Änderungen und Erklärungen dazu haben wir Ihnen hier aufgelistet.

Kompatibilität

Plugin Version Shopware Version Support
ab 9.0.1 5.3.5 → 5.5.x Supported
-in Kürze- 5.3.0 → 5.3.4 nur PSD2*
-in Kürze- 5.2.x nur PSD2*
-in Kürze- 5.1.x nur PSD2*
-in Kürze- 5.0.x nur PSD2*
-in Kürze- 4.3.x nur PSD2*

* Es wurden nur die Anforderungen für PSD2 umgesetzt. Kein Bugfix oder Feature-Release.

Fragen?

Dieses sehr umfangreiche Update wird den Workflow im Auslieferungsstandard umstellen. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an support@bestit-online.de und nutzen als Betreff "SWAP PSD2: Titel der Frage". Vielen Dank.

Changelog

Für PSD2 umgesetzt:

Was ändert sich?

Die Bestellung des Kunden wird zwischengespeichert und der Kunde an Amazon Pay weitergeleitet. Hier wird die Zwei-Faktor-Authentifizierung durchgeführt. Im Anschluss wird der Kunde an den Shop, zum Endpoint Controller mit dem Ergebnis zurück geleitet. Bei einem erfolgreichen Vorgang bekommt er die finish.tpl angezeigt, bei einem fehlerhaften Vorgang, wird er darauf hingewiesen und hat Optionen zum Fortfahren des Checkouts im checkout/cart.tpl. Wichtig: Manipulationen des Warenkorbes in der Zwischenzeit, führen zu einem Fehlschlag und einer Fehlermeldung.

Neu ab Version 9.0.1

Checkout Information für Kunden

Kunden erhalten in der finish.tpl einen Hinweis darauf, dass die Zahlung mit Amazon Pay noch in Prüfung ist:

Übernahme Entwicklungsstand aus 8.3.0 und nachfolgende Bugfixes

Die letzte veröffentlichte Version von Amazon Pay war Version 8.2.10. Danach mussten wir der Timeline folgend, erst die Anforderungen des PSD2 Release umsetzen. Während dessen gab es eine parallele Weiterentwicklung, die jedoch nicht finalisiert und veröffentlicht werden konnte. Daraus ergibt sich nun der Aufbau der Version 9.0.1 mit folgenden umgesetzten Tickets:

Anpassungen für Voice Commerce

Neue Funktionen und Auslieferzustand des Plugins

Status Workflow Anpassung

Der Workflow von Amazon Pay sieht in jedem Fall zunächst eine Autorisierung vor. Daher wurde dieser Workflowbereich entsprechend im Standard angepasst. Zusätzlich gibt es den neuen Status, dass eine Autorisierung gerade im Gang ist. Daraus ergibt sich für Sie folgendes Bild:

Eine Bestellung hat danach den Bestellstatus "Zur Lieferung bereit" und Zahlungsstatus "komplett bezahlt" im Workflow. Beachten Sie, dass die Option Capture now = aktiviert, den sofortigen Zahlungseinzug veranlasst. In diesem Fall wird der Bestell- und Zahlungsstatus für eine Bestellung nach erfolgreicher Auszahlung gesetzt.

Fehler, die » korrigiert « wurden (Bugfixes)